Das besondere Turnier

Eine kleine indirekte Auszeichnung erhielten vergangenen Samstag 3 Jugendspielerinnen der U18 des GSVE Delitzsch. Kapitänin Coco, Tara und Elina durften Dank guter Leistung und regelmäßiger Trainingsteilnahme  mit zum Frauenturnier nach Colditz fahren.

Weiterhin spielten mit Anja und Alina (Spielrecht Krostitz / 2. Bezirksklasse ), Jenni  (Beacherin) und Jessi + Trainerin Ina (Spielrecht Borna / Regionalliga). Ein noch nie da gewesenes Team ging beim super organisierten 12. Winterturnier an den Start. Danke hier gleich an die Ausrichter (Damen der Volksbank Devils des TSV Lobstaedt) für dieses gelungene Sportevent! An diesem recht langen Tag konnten alle Spielerinnen reichlich Erfahrungen sammeln. An erster Stelle stand von Beginn an Spaß am Volleyball. Daher auch immer mit dem Spruch: „Just fun!“,  zu Beginn der Spiele.  Diese Mentalitätseinstellung gemischt mit extremen Ehrgeiz, ergibt eine ganz eigene Spielkonsistenz. Etwas, was vielen höher gestellten Mannschaften oft im Laufe der Jahre verloren geht. Dieser Tag wird ein besonderer im Herzen der Mädels bleiben.

Das erste Spiel gegen Zwickau wurde leider verloren. Danach jedoch war allen klar, welche Position sie einnehmen mussten und errangen im Gruppenspiel den Platz 2 hinter dem GLVC 2014. Eine schon da herausragende Leistung. Besonders die jungen Spielerinnen standen in der Annahme und kämpften um jeden Ball. Im Überkreutzspiel trafen wir auf die Spielerinnen des SSV Chemnitz die trotz phasenweise hart umkämpften Ballwechsel das Spiel zu Recht für sich gewannen. Im Nachhinein ein fast vorgezogenes Finalspiel.

Nun also um Platz 3 und 4 noch einmal gegen den GLVC 2014 (Tabellenplatz 4 in der BK1 Leipzig). Da die Hinrunde bereits mit einem 1:1 endete war da in mancherlei Hinsicht noch eine Rechnung offen. Einige Gesichter des GLVCs waren uns bereits aus dem Jugendbereich bekannt. Der erste Satz ging Schlag auf Schlag. Wobei wir leider in der ersten Annahme streckenweise sehr schwankten, was der GLVC ausnutze um den Satz knapp für sich zu entscheiden. Dieser Fehler wurde im folgenden entscheidenden Satz korregiert. Libera Anja brachte schwere Bälle punktgenau zum Zuspiel und unsere jungen U18 Spielerinnen taten es ihr gleich. Somit konnte Zuspielerin Jenni die Bälle effektiv verteilen und die Angreifer den Ball im gegnerischen Feld versenken. Auch Alina und Jessi steigerten sich nochmals extrem im Block und den Schnellangriffen. Der Gegner hatte keine nennenswerten Chancen mehr und auch ihre U16 Sprüche kamen nur noch flau über die Lippen. In einer Altersklasse, in der sportliche Fairness und dumme Sprüche unangebracht sind sollte man vielleicht den Gesangskatalog von 2014 mal überarbeiten und etwas angemessenere Töne von sich geben. Eine derart sportliche und kampfstarke Mannschaft wie diese Frauen vom GLVC haben solche Sprüche gar nicht nötig. Auch als Trainer braucht man nicht diskutieren, wenn es um klare Regeln des Volleyballs geht und seien es nur Auswechselabläufe. Solche Tatsachen machen starke Mannschaften sehr unsympatisch und das nicht nur uns gegenüber, sondern auch zahlreichen anderen Sportlern. Mit zugegebener Genugtuung verließen wir mit 25:14 als Sieger und letzten Endes durch 7 kleine Punkte gewonnenen 3. Platz des Turnieres das Feld.

Vielen Dank an meine „Mixies“ Mannschaft – Ina Wildführ!