Nächsten Spiele

Keine Termine

Volleyball-Ikone Maune hört auf

Freibier und DonHansi-Angebote beim letzten Heimspiel heute Abend in der Becker-Halle

Der Weltmeister von 1970 wird beim Heimspiel als Co-Trainer des GSVE Delitzsch verabschiedet

Delitzsch. Nach elf Jahren ist Schluss. Hans Jürgen Maune streift am Sonnabend sein Jersey vom GSVE Delitzsch ein letztes Mal über. Beim finalen Saisonheimspiel der Delitzscher Zweitligavolleyballer gegen Hammelburg, 20 Uhr, ABH, wird der Co-Trainer der Gymnasialen vom Verein verabschiedet. Der 70-Jährige beendet dann eine glanzvolle Karriere im Volleyballsport.

Höhepunkte waren als Spieler der Weltmeistertitel 1970 und zwei Jahre später Olympia-Silber. Dazu gesellen sich nationale Meistertitel mit dem SC Leipzig. Als Co-Trainer stand er seit 2007 beim GSVE an der Seitenlinie. Gesundheitliche Probleme in dieser Saison bewegten den ehemaligen Sportlehrer zu diesem Schritt.

Ein Nachfolger steht schon in den Startlöchern: Olaf Pohlmann (55). Das Ganze wird nach dem Spiel auch ein wenig gefeiert - der GSVE lässt Freibier springen und es wird auch vorher schone einige DonHansi Spezialangebote geben. Auch wenn der GSVE dann noch ein Spiel vor der Brust hat – in Grafing beim schon feststehenden Meister. Möglicherweise geht es dann für die Delitzscher Mannschaft noch um den Klassenerhalt.