Volleyballer des GSVE Delitzsch sind zurück im Training

large 16 9

Es geht wieder ran an den Ball. Trainieren ist bei den Delitzschern wieder angesagt - auch bei den Nachwuchsteams. Der 17-jährige Tim Planer darf bei den Herren mittrainieren. Sobald dann auch der Spielplan veröffentlicht ist, sollen die Heimspiele der ersten und zweiten Mannschaft koordiniert werden.

Delitzsch. Gut drei Monate mussten sie warten, dann durften die Recken vom GSVE Delitzsch in dieser Woche endlich wieder in ihr Wohnzimmer Artur-Becker-Schachtel. Zwar nur zum Training, Spiele sind noch in weiter Ferne – aber immerhin. Auch die Nachwuchsteams der Gymnasialen dürfen wieder üben, es normalisiert sich also alles wieder etwas nach der langen Corona-Pause.

Passend dazu soll auch bald der Spielplan für die nächste Saison veröffentlicht werden, geplant ist der Start in die 2. Bundesliga für Mitte September. Der GSVE will dann auch möglichst die Heimspiele der 1. Mannschaft mit denen der Zweiten – aktuell in der Regionalliga unterwegs – koordinieren, wie Teammanager Benedikt Bauer berichtet. Also: Vorspeise mit der Reserve, danach Hauptgang mit dem Aushängeschild des Vereins.

 

Fünf-Jahres-Plan für Jugendteams

Insgesamt lief es ganz gut für die Gymnasialen Teams in der Vorsaison, denn neben stabilen Leistungen der Ersten und Zweiten gab es auch zwei Aufstiege zu bejubeln: Das 1. Damen-Team darf so 2020/21 in der 1. Bezirksklasse antreten und die Dritte der Herren in der Sachsenliga.

Und auch für den Nachwuchs der Delitzscher kann Bauer Positives vermelden. Für die Jugendteams wurde ein Fünf-Jahres-Plan ausgearbeitet, in den neben sportlichen Zielen auch gesellschaftliche einflossen. Mit dem 17-jährigen Tim Planer darf nun ein Talent bei den Herren mittrainieren. Und wer weiß, vielleicht schafft es der gebürtige Delitzscher mit guten Trainingsleistungen noch in den Kader für die nächste Zweitliga-Saison.

Im Bild: Delitzschs Benedikt Bauer (r.) im Spiel gegen den SSC Karlsruhe. © Alexander Prautzsch

 

Quelle: LVZ, 19.06.2020