Bier-Shirts zu Gunsten des GSVE Delitzsch

995101263 2796419353790793 2487760034117713920 n

Corona-Krise: Brauerei startet Hilfsaktion

Im Bild: Brauereichef Wolfgang Welter präsentiert die Unterstützer-T-Shirts.

Krostitz/Delitzsch. Nicht nur Sportler wussten es schon längst – Bier ist ein Retter in der Not. Um Vereine in der Corona-Krise zu unterstützen hat die Brauerei Ur-Krostitzer jetzt eine Aktion ins Leben gerufen, um hiesigen Vereinen unter die schwächer werdenden Arme zu greifen, darunter Volleyball-Zweitligist GSVE Delitzsch, die Handballer des SC DHfK oder die Kicker des 1. FC Lok Leipzig.
Und so funktioniert’s: Auf der Internetseite der Brauerei kann man T-Shirts zu je 20 Euro erwerben. Der Erlös aus den Verkäufen fließt in einen Spendentopf, der denjenigen Sportpartnern zu gute kommen wird, die durch fehlende Einnahmen unter Druck geraten sind. Dazu wird Ur-Krostitzer für jedes verkaufte T-Shirt noch einmal fünf Euro als Spende obendrauf legen.
„Besonders in dieser herausfordernden Zeit stehen wir hinter unseren Sportpartnern und wollen im Rahmen unserer Möglichkeiten einen Beitrag dafür leisten, dass auch in Zukunft ein vielfältiges Vereinsleben möglich bleibt“, wird Brauereichef Wolfgang Welter in einer Pressemitteilung zitiert. Dort heißt es außerdem: Der Brauerei sei es wichtig, sich mit regionalen Vereinen zu solidarisieren und als verlässlicher Partner auch in dieser schwierigen Lage da zu sein. So entstand die Idee zur Aktion, die unter dem Namen „Wahre Helden halten zusammen“, firmiert.
Die Unterstützershirts sind unter www.ur-krostitzer.de erhältlich.

LVZ Leipziger Volkszeitung, 29.04.2020