GSVE-Volleyballer bejubeln Sieg im Fünfsatz-Krimi gegen Mainz

82564329 2583349155097815 5269400886181888 n

Happy End nach 112 dramatischen Minuten: Als der Matchball endlich verwandelt war, brachen in der Delitzscher Becker-Halle alle Jubel-Dämme.

Der GSVE hatte Mainz-Gonsenheim in einer heiß umkämpften Partie doch noch mit 3:2 (16:25, 26:24, 14:25, 25:23, 15:8) bezwungen und in der 2. Volleyball-Bundesliga Süd den achten Saisonsieg erkämpft. Die Leistung der Männer von Trainer Frank Pietzonka glich einer Fieberkurve. Aber sie behielten nach dem 1:2-Satzrückstand die Nerven, setzten sich im engen vierten Durchgang denkbar knapp durch und dominierten dann den Tiebreak deutlich. Zum wertvollsten Spieler (MVP) wurde auf Delitzscher Seite Felipe Pardini Glaser gekürt. Der GSVE ist mit jetzt 24 Punkten Tabellen-Achter.
Foto: Thomas Jentzsch


LVZ Leipziger Volkszeitung, 20.01.2020