Start in die Kreisklasse Frauen

Am 30.09.2018 starteten die Mädels der GSVE III nun ihren ersten offiziellen Kreisspieltag.

Gleich in den ersten zwei Partien wurde gegen die Topfavoriten FSV 02 Thallwitz I und Eilenburg I begonnen. Da leider zahlreiche Spieler der 3. Damen durch private Gründe verhindert waren bekamen 4 sehr junge Damen der U16 die Gelegenheit ihr Können unter Beweis zu stellen. Dies setzten sie auch sehr gut um. Die frisch einstudierten Läuferpositionen und Feldabwehrstellungen funktionierten viel besser, als Trainerin Ina Wildführ erwartet hatte!

 

Im ersten Spiel gegen den FSV Thallwitz konnte besonders Marie K. und Hannah W. mit guten Angriffen punkten. Leider war die Aufschlagquote im 1. Satz besonders schlecht, wodurch viele Punkte an den Gegner geschenkt wurden. Das wurde im 2. Satz besser. Zuspielerin Angelina K. verteilte die Bälle abwechslungsreicher, sodass Elina W. und Paula L. ihre Stärke im Angriff zeigen konnten. Auch Jasmin H. stabilisierte besonders in der Annahme und Feldabwehr das Spiel.
Leider musste das Spiel jedoch an die erfahreneren Spielerinnen aus Thallwitz mit 0:2 Sätzen abgegeben werden.
In der 2. Spielansetzung des Tages trafen wir auf die Frauen des FSV Eilenburg I. Diese hatten zuvor im 3. Satz gegen Thallwitz gesiegt. Für uns also eine noch größere Herausforderung.
Im Spiel gegen Eilenburg fiel besonders Paula L. auf. Sie war mit Abstand die beste Angreiferin des Tages und zwang den ein oder anderen Gegenspieler in die Knie! Mit Kraft und Schnelligkeit hatte sie selbst mit Block der Gegner kein Problem ihre Punkte heim zu fahren! Auch Marie K. erzielte viele Punkte durch gut platzierte Bälle. Bemerkenswert hier auch der Einsatz von Dennise H., die besonders in der Feldabwehr einige Bälle regelrecht vom Boden „kratzte“. Zuspielerin Angelina K. zog ebenso ab und zu ein Ass aus dem Ärmel und griff kurzentschlossen selber an. Auch dieses Spiel musste an die Gegner mit einem 0:2 abgegeben werden.

Der Grundstein für eine gute Saison ist gelegt! Feinabstimmungen und weitere technische Verbesserungen werden weiterhin Hauptschwerpunkt in den kommenden Trainingseinheiten sein. Nach diesem Spieltag ist ebenso offen, ob nicht einige der U16 zukünftig eine Stammposition durch so guten Einsatz erhalten könnten. Es war ein sehr gelungener Spieltag. Vielen Dank auch an die Eltern: Familie Lach, Waschke, Kulf und Kummer für die Verfügungstellung der Fahrzeuge.

Auf dem Foto: Block Nr. 11 Hannah W. und Nr. 8 Paula L.