Teilen auf Facebook   Instagram   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

GSVE-Kompakt

05. 10. 2022

H3 erfolgreich

Sachsenliga-Herren siegen doppelt „dahoam“

Am zurückliegenden Samstag lud die 3. Garde des GSVE in der heimischen Halle der Grundschule Delitzsch Ost zum ersten Heimspieltag der Saison. Mit dem VC Zschopau II, im Jahr zuvor noch in der Regionalliga aktiv, kam eines der favorisierten Schwergewichte der Staffel in die Loberstadt. In der zweiten Partie des Tages wartete der VSV Eintracht Reichenbach, mit dem man sich seit dem damaligen gemeinsamen Aufstieg in die Sachsenklasse West auch in der Sachsenliga immer wieder packende Duelle liefert.

Die erste Partie gegen Zschopau begann eher durchwachsen, immer mit leichten Vorteilen für die Gäste, die mit einer gezielten Aufschlagserie am Satzende diesen Durchgang mit 25:21 für sich entscheiden konnten. In den folgenden drei Sätzen agierten die Künzel’schen Schützlinge dann wesentlich entschlossener und waren griffiger in allen Elementen. Trotzdem blieb es eine Begegnung auf Augenhöhe, in der sich die Gastgeber Mitte der Sätze dann entscheidend absetzen konnten. Kleine aufkommende Schwächephasen erstickte der Coach jeweils mit Auszeiten in Satz 3 und 4. Mit 25:17, 25:18 und 25:22 fielen die weiteren Satzergebnisse dann überraschend deutlich aus.

Um im zweiten Spiel des Tages nach der längeren Pause wieder in die Gänge zu kommen, brauchte es ein wenig Zeit, denn auch Reichenbach wollte unbedingt Zählbares aus der Loberstadt entführen. Mitte dieses Durchgangs hatten sich die Akteure des GSVE gefangen, übernahmen die Führung, um es am Satzende dann doch noch spannend zu machen - 27:25 lautete das knappe Satzergebnis. Im zweiten Durchgang dominierte die Delitzscher Garde von Beginn an und ließ keinen Zweifel am Ausgang dieses Satzes, der mit 25:15 dann sehr deutlich ausfiel. Dass die Gäste aus dem Vogtland keineswegs gewillt waren, sich mit einem 0:3 auf die Heimreise zu begeben, sollte in der Folge deutlich werden. Es entwickelte sich ein enger Schlagabtausch, bei dem sich die Reichenbacher Mitte dieses Satzes lösen und die Gastgeber auf Distanz halten konnten – 25:19 ging dieser Abschnitt dann folgerichtig an die Gäste, die nun Morgenluft geschnuppert hatten und die Delitzscher gern in den Tiebreak zwingen wollten. Im vierten Durchgang blieben sie stets auf Tuchfühlung – zwischenzeitliche Vorsprünge des GSVE wurden immer wieder egalisiert. Die Partie blieb bis zum Ende hin spannend, was der Stand von 20:20 zeigte. Erst jetzt gelang der finale Endspurt zum 25:21 für’s Künzel’sche Team.

Mit der Maximalausbeute von 6 Punkten bei 6:2 Sätzen und der Performance zum Heimspieltag war der Coach dann auch merklich zufrieden, was vorerst Platz 1 in der Tabelle bedeutet. Nun gilt es diese Leistung auch im nächsten Auswärtsspiel am 15.10. bei der Kreuzschule in Dresden zu bestätigen. gm