(034202) 341932
Teilen auf Facebook   Instagram   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Gymnasiales Geisterspiel des GSVE?


Corona-Tests entscheiden

Delitzsch. Noch ist einiges unklar vor dem Duell des GSVE Delitzsch mit dem SV Schwaig morgen Abend (20 Uhr) in der Becker-Schachtel.

Sowohl die Gymnasialen als auch der Gegner aus Mittelfranken müssen sich heute noch Corona-Tests unterziehen. Sollten diese negativ sein, steht den Loberstädtern das erste Geister-Heimspiel der Geschichte bevor. Denn wegen der aktuellen Verschärfungen der Corona-Regeln dürfen nur die Spieler und wenige Offizielle in die Halle. Das für 16 Uhr angesetzte Regionalliga-Spitzenspiel der zweiten Mannschaft gegen den Dresdner SSV wurde unterdessen gleich komplett abgesagt.

„Das ist natürlich bitter, weil uns so unser Heimvorteil verloren geht“, erklärt Außenangreifer Benedikt Bauer zum Spiel des Zweitliga-Teams. Dennoch sei seine Mannschaft nach den zwei freien Wochen heiß darauf, den Derby-Sieg gegen die Volleys nun endlich veredeln zu können, respektive zu dürfen. Vor einer Woche musste die Partie in Mainz abgesagt werden, da die Corona-Tests für die Delitzscher nicht rechtzeitig beschafft werden konnten. Für die Fans wird es allerdings schwierig, die Partie heute Abend zu verfolgen, einen Livestream wird es nämlich auch nicht geben. „Wir werden sie aber über den Liveticker und unseren Instagram-Kanal auf dem Laufenden halten“, verspricht Bauer.

Immerhin ist ein Fortbetrieb der Liga über das Wochenende hinaus ebenfalls vorerst gesichert. Die 2. Volleyball Bundesliga wurde als Profiliga eingestuft und damit darf auch der GSVE weiterspielen. Wo, ist jedoch noch fraglich. Mit der Stadt sei man aktuell in Gesprächen, ob man die Becker-Schachtel weiter nutzen könne, erläutert Benedikt Bauer. Christian Dittmar

 

LVZ Leipziger Volkszeitung, 30.10.2020